Zum Hauptinhalt springen
Weltgebetstag

Kleine Impulse zum WGT 2020

Bitte auf die Bilder klicken, damit sie größer erscheinen :-)



Wie spielen Kinder in Simbabwe?

Über den Tellerrand zu schauen macht Spaß und erweitert den Horizont!
Auf unseren Fortbildungen für Engagierte im Kindergottesdienst oder in Kitas erwartet euch ein ganzer Strauß von Ideen!
Wir freuen uns auf euch!


Na? Hast du schon einmal einen Stop-Motion-Film gebastelt?

Das Prinzip ist wie beim Daumenkino.
Charlotte und ich sind derzeit dabei, das Titelbild für den Weltgebetstag 2020 zu animieren. Und für das leibliche Wohl ist auch gesorgt! ;-)
Danke an die Künstlerin Nonny Mathe für ihr Einverständnis!
Und euch danken wir für euren Besuch in unserer Wekstatt...


Weinen und Aufgeben? Niemals!

Wie die Menschen nach dem Zyklon Idai aufräumen, ihre Häuser und Schulen wieder aufbauen und Nothilfe organisieren, davon erzählte ein Gast aus Mosambik. Als die vier Chöre afrikanisch sangen, war genau diese Energie spürbar und ließ die Kirche der Kapellengemeinde in Heidelberg vibrieren.
Die Kollekte geht natürlich direkt ins Katastrophengebiet.
Vielen Dank für euren Besuch!
Betet weiter für die Betroffenen im Südlichen Afrika!


Afrika südlich der Sahara hat keine vorkoloniale Geschichte?! Von wegen!

Diese beeindruckenden Ruinen aus dem 11.-15. Jahrhundert sind Zeugnis des mächtigen Monomupato-Reichs, mit dem damals Arabien und Portugal schon Handel trieben. Europäische Forschung hat es lange nicht für möglich gehalten, dass diese Festung, zweitgrößte Steinmonument Afrikas nach den Pyramiden, von afrikanischen Menschen erbaut wurden. Erst die britische Forscherin Gertrud Katon-Thompson hat 1929 in einer rein weiblichen Expedition nachgewiesen, dass Material und Bauweise bei den Shona genau den Techniken in Great Zimbabwe entsprechen.


Afrika südlich der Sahara hat keine vorkoloniale Geschichte?! Von wegen!

Diese beeindruckenden Ruinen aus dem 11.-15. Jahrhundert sind Zeugnis des mächtigen Monomupato-Reichs, mit dem damals Arabien und Portugal schon Handel trieben. Europäische Forschung hat es lange nicht für möglich gehalten, dass diese Festung, zweitgrößte Steinmonument Afrikas nach den Pyramiden, von afrikanischen Menschen erbaut wurden. Erst die britische Forscherin Gertrud Katon-Thompson hat 1929 in einer rein weiblichen Expedition nachgewiesen, dass Material und Bauweise bei den Shona genau den Techniken in Great Zimbabwe entsprechen.


Emmie Wade, Leiterin der Kunzwana Women's Organisation in Simbabwe, erzählt, was sie im Titelbild des Weltgebetstags 2020 sieht. Die Künstlerin Nonny Mathe aus Bulawayo hat es gestaltet.


Occupyheaven! Was ist das denn eigentlich?

Wir wollen damit kurz und knapp zeigen, was die weltweite, ökumenische und christliche Frauenbewegung "Weltgebetstag" macht:
Informiert beten und betend handeln!
Und das geht so:
Am besten geht es zu dritt. Ihr geht raus und nehmt ein Handy mit. Zwei halten Händchen, Seite an Seite. Dann nehmen sie die Hände, an denen sie sich gehalten haben, und falten sie zu EINER gemeinsamen Gebetsfaust, die sie dann in den Himmel strecken. Ihr schickt euer Gebet damit zu Gott und rund um die Welt und schaut ihm hinterher. Die Dritte macht ein Foto von der Gebetsgeste von hinten unten, so dass die Faust und viel Himmel zu sehen sind. Dann postet ihr das Bild zusammen mit einem Gebet unter #occupyheaven.
Macht mit, teilt den Post, empfehlt uns. ??
Es gibt noch viel mehr zu entdecken auf Instagram weltgebetstag_hessen
Facebook ekkw-weltgebetstag
YouTube EKKW-Weltgebetstag
und unter www.ekkw-weltgebetstag.de


Interessierst du dich für Kunst?

Wir laden dich ein auf einen Besuch im Atelier von Nonny Mathe in Bulawayo, Simbabwe. Sie hat das Titelbild zum Weltgebetstag 2020 gestaltet. Hier kannst du ein bisschen mehr von ihrer Kunst sehen.


Das erste, was du tun musst, ist, vergessen, dass ich schwarz bin.
Zweitens, vergiss niemals, dass ich schwarz bin. Du solltest Aretha (Franklin) in vollen Zügen genießen können, aber spiele sie nicht jedes Mal, wenn ich vorbeikomme.
Und wenn du gerade Beethoven hörst, erzähl mir nichts über seine Biografie. Wir haben auch Klassische Musik in der Schule.

Iss Soul Food, wenn du willst, aber erwarte nicht, dass ich dir die richtigen Restaurants dafür nenne oder es für dich koche.

Und wenn jemand Schwarzes dich beleidigt, dich überfällt, deine Schwester vergewaltigt, dich vergewaltigt, dein Haus auseinandernimmt oder sonstwie ein Arsch ist - bitte, entschuldige dich nicht bei mir, dass du ihnen am liebsten körperlich weh tun würdest. Es lässt mich an deiner Zurechnungsfähigkeit zweifeln.

Und selbst wenn du echt und ehrlich glaubst, dass Schwarze besser im Bett sind als Weiße - sprich es nicht aus. Ich überlege mir sonst irgendwann, dafür Studiengebühren zu erheben.

Mit anderen Worten - wenn du wirklich mein Freund, meine Freundin sein willst - mach dir bloß KEINEN Stress! Ich bin faul. Schon vergessen?

Pat Parker, Movement in Black,
Dt. Übersetzung Ute Dilger
copyright English Pat Parker 1978


Wie können wir von hier aus trösten?

Wir haben Nachrichten von Julie aus Simbabwe erhalten. Die Wechselkurse spielen verrückt, Preise schnellen in die Höhe, es gibt Stromausfälle mit 19 Stunden Dauer. In einer weiteren Nachricht schreibt sie, dass es praktisch keine medizinische Hilfe mehr gibt. Was können wir tun?
Der WGT fordert die Bundesregierung auf, bis zu 150 Mio Euro, die Simbabwe als Schuldenrückzahlung an Deutschland zahlen muss, umzuwidmen, damit es in das dortige Gesundheitssystem fließen kann. Dafür braucht es unsere Unterstützung.
Hier geht es zur Unterschriftenliste auf meiner Homepage.


Wie überlebt man ohne Geld?

Manchmal denke ich, die Menschen in Simbabwe würden ohne die Musik, den Tanz und die unglaubliche Lebenskraft, die viele dort haben, nicht mehr weitermachen.
Hoffnung und Solidarität, das sieht Emmie Wade im Titelbild zum Weltgebetstag 2020. Es gibt den Frauen dort tatsächlich Hoffnung, dass viele Frauen rund um den Erdball sich mit ihrem Land beschäftigen und für und mit ihnen beten.


Wie verarbeiten die Frauen in Simbabwe all die Gewalt und Schicksalsschläge?

Im Projekt der Weya-Kunst verarbeiten Frauen vom Land ihre Erfahrungen in bunten, kunstvollen Patchwork-Arbeiten mit wirklich heftigem Inhalt...


Durst nach Leben? Sehnsucht nach Segen?

Hier kommt ein Segen aus Afrika:
Gott segne uns.
Erfülle unsrre Füße mit Tanz und unsere Arme mit Kraft.
Erfülle unser Herz mit Zärtlichkeit und unsere Augen mit Lachen.
Erfülle unsere Ohren mit Musik und unsere Nase mit Wohlgerüchen.
Erfülle unseren Mund mit Jubel und unser Herz mit Freude.
Schenke uns immer wieder die Gnade der Wüste:
Stille, frisches Wasser und neue Hoffnung.
Gib uns allen immer neu die Kraft, der Hoffnung ein Gesicht zu geben.
Gott, segne uns. Amen


Wofür beten wir intensiv auf unserer Werkstatt in Stein?

Wir beten für Gerechtigkeit für die Frauen in Simbabwe. Amen


Steh auf und geh! Emma hat mehreren Tausend Frauen genau dabei geholfen.

Emma Mahlunge hat 1993 unter einem Mangobaum vor ihrem Haus in Harare die Kunzwana Women's Association gegründet. Am 25. März 2018 hat sie den Menschenrechtspreis für ihr Lebenswerk erhalten.


Was ist das Besondere an den Werkstätten in der Vorbereitung für den Weltgebetstag?

Frauen aus allen Regionen Deutschlands treffen sich und lassen sich mit allen Sinnen und all ihren Begabungen auf das gemeinsame Thema, auf die Lieder, auf die kreativen Möglichkeiten ein und begegnen einander dabei mit viel Respekt und Freude. Irgendwie macht uns das froh und fühlt sich befreiend an. Das steckt an. Komm doch auch mal dazu! Infos für 2020 gibt es bald auf www.weltgebetstag.de


Wann hören Männer auf, Gewalt gegen Frauen als Waffe einzusetzen?

Auf unserer bunten und vor Ideen sprühenden Werkstatt waren wir heute natürlich in schwarz gekleidet. Wir beten für alle Menschen, die sich vor häuslicher Gewalt fürchten, für alle Frauen und Mädchen, die eine Vergewaltigung oder sexuelle Übergriffe durchlitten haben oder noch durchleiden.


Was trägt diese Frau außer der Wanne auf ihrem Kopf und dem Kind auf ihrem Rücken?

"Auf dem Land sind viele Frauen für die Familie allein verantwortlich. Aber sie haben nichts, um sie satt zu bekommen. Die Männer sind auf der Suche nach Arbeit in die Städte oder zu den Bergwerken weggezogen. Die unverheirateten jungen Männer und Frauen sind ausgewandert um in den Nachbarländern und überall auf der Welt Arbeit zu finden. Dort bekommen sie die weltweite Stimmung gegen Migranten und Migrantinnen zu spüren. Das macht ihnen das Leben schwer." Aus dem Gottesdienst zum Weltgebetstag 2020 aus Simbabwe
 


Welche Lasten tragen Frauen mit dunkler Haut? Ich kann es mir kaum ausmalen.

Rupi Kaur kann ihren Schmerz mit wenigen verdichten Worten in mir anreißen:

our backs
tell stories
no books have
the spine to carry -women of color

aus: rupi kaur, milk and honey, kansas city 2015

unsere rücken
erzählen geschichten
deren last und würde
keine bücher
fassen können -frauen mit dunkler haut

Meine Übersetzung ins Deutsche
erfasst das Original bei Weitem noch nicht.
Vielleicht kann eine helfen?
 


Wie können Männer im Südlichen Afrika ihre Männerrolle so entwickeln, dass sie auf Augenhöhe mit Frauen leben?

Der Theologe Gerald West hält dort mit seinem Team zusammen Bibelworkshops für Männer zu diesem Thema. Sie sprechen über die Geschichte von der Vergewaltigung Tamars in 2. Samuel 13, 1-22, und zwar nicht nur über Amnon, den Vergewaltiger, sondern auch über das Verhalten der anderen Männer, und außerdem auch über Tamars Worte. Sie zeigen, dass Tamar immer wieder um ihre Würde kämpft.
Und sie machen deutlich, dass jeder einzelne das Umfeld verändern und also gegensteuern kann, wenn Gewalt gegen Frauen droht.
Das ermutigt die Teilnehmer, sich aktiv für den Respekt untereinander und die Rechte von Frauen und Mädchen einzusetzen.