Zum Hauptinhalt springen
Weltgebetstag

Als Weltgebetstagfrauen in Hessen ...

... sind wir Teil einer bunten, lebendigen Graswurzel-Bewegung von Frauen...

 

... die sich um den ganzen Erdball spannt. 

Jedes Jahr öffnen uns Frauen ein Fenster zu ihrer Welt.

Das schenkt uns viele Einblicke, erweitert den Horizont und verändert uns:
Wir erkennen Zusammenhänge mit dem Leben hier
und werden wach und achtsam für ihre Impulse in unseren Alltag hinein.
Wir wurzeln tiefer im Glauben und im Gebet, stehen bewusst
als aufrechte Frauen auf dieser Erde
und tun mutig unsere Schritte.

Ich bin Ute Dilger

..seit 2016 Weltgebetstagpfarrerin in der EKKW und seit 2004 Gemeindepfarrerin in Ahnatal-Weimar.

 

Wir beschäftigen uns das ganze Jahr über in „Werkstätten“ mit dem jeweiligen Schwerpunktland
des Weltgebetstags, d.h. wir lassen uns darauf ein mit Kopf, Herz und Hand.

Ich bin im Leitungs-Team für die WGT-Bundeswerkstätten und zusammen mit meiner
Kollegin im Bistum Fulda verantwortlich für die Fortbildungen zum WGT in Nordhessen.

 

Kontakt

Handy: 0151 50 77 77 18

Email: ute.dilger@ekkw.de

Instagram: weltgebetstag_hessen

YouTube: EKKW Weltgebetstag

facebook: EKKW-Weltgebetstag

#occupyheaven

Ich bin Li-wen Hsueh aus Taiwan und begleite euch bis zum Weltgebetstag am 3. März 2023

Ich bin Freiwillige für den Weltgebetstag auf dem Himmelsfels in Spangenberg

Ich habe an der Uni in Kaohsiung, Taiwan, Sprachen studiert. Ich spreche fließend Englisch und auch ein bisschen Deutsch. Ich bin in der Presbyterianischen Kirche in Taiwan aufgewachsen und habe mich v.a. in der Kinder- udn Jugendarbeit eingebracht. Ich mache gerne Musik (Klavier, Schlagzeug). Ein weiteres Hobby ist die Fotografie. 

Ich werde die Veranstaltungen zur Vorbereitung des Weltgebetstag aus Taiwan gerne mitbegleiten und biete ab 12. September Führungen durch die Ausstellung zu Taiwan auf dem Himmelsfels an.

Bitte anmelden unter www.himmelsfels.de/weltgebetstag

 

Das Weltgebetstags -Team...

...in der Ev. Kirche von Kurhessen-Waldeck / Bistum Fulda...

 

....leitet die Ökumenischen Werkstätten im Herbst und die Kurzwerkstatt im Januar.

Wir leben Ökumene und haben viel Freude am Entwerfen und Durchführen der Veranstaltungen!
Auch zwei evangelische Freikirchen und eine katholische Ordensgemeinschaft sind bei uns
repräsentiert.

Weltgebetstag ist Vielfalt – Glauben ist bunt!


Werkstätten, Workshops, Studientage...

Wie wir die Freude am Weltgebetstag wecken - Bildung mit allen Sinnen!

 

Die Werkstätten sind ganzheitliche Bildungs- und Erlebnisräume.

Erfahrungen gehen tiefer als Worte, darum machen wir es möglich, neben den reinen Sachinformationen ggf. auch landestypisch zu essen, Musik und Kunst, Geschichten und Bräuche kennenzulernen.

Die Werkstatt gibt es bei uns zweimal mit zwei Übernachtungen und einmal mit nur einer Übernachtung für die, die es komprimierter mögen. 

Einen Workshop gibt es jedes Jahr zur Musik des Schwerpunktlandes. Wir erfahren etwas über die Instumente und Musikkultur des Landes und üben alle Lieder der Gottesdienstordnung ein. 

Studientage sind kompakte, prallgefüllte Rundum-Pakete für alle, die mehr wollen, als im gedruckten Material geboten wird. Es gibt oft zusätzliche Informationen zum Land, zum Bibeltext, wir üben die Lieder - alles kurz und knapp - und mit der Möglichkeit für Rückfragen an die beiden Referentinnen. Dieses 4-stündige Intensiv-Programm gibt es bei uns sowohl online als auch als Präsenz-Veranstaltung. 

Wenn du Lust hast, den Weltgebetstag an deinem Ort bekannt zu machen und/oder zu feiern, dann komm dazu! Hier findest du die aktuellen Termine.

Hier geht’s zur Homepage des Weltgebetstag Deutsches Komitee e.V. mit vielen aktuellen Infos, also quasi dem WGT auf Bundesebende: www.weltgebetstag.de